Helene-Fischer-Hit für Special Olympics

Helene Fischer
© Getty Images

2.700 Athleten aus 107 Nationen nehmen an den World Winter Games teil.

Großer Auftakt für Special Olympics Montag im Spiegelfoyer der Grazer Oper, große Erwartungen bei den Teilnehmern: „Eine Goldene soll schon sein“, sagt Ski-Alpinistin Birgit Gebhardt aus Thal, Tänzer Joachim Lampl freut sich vor allem auf den Cha-Cha-Cha – zwei von mehr als 2.700 Special-Olympics-Athleten, die ab heute anreisen und ab Samstag ihr Bestes geben. Austragungsorte sind Schladming, Ramsau und Graz.

Top-Event
„Wir hatten alle Weltmeisterschaften im Land, aber das ist der Höhepunkt meiner politischer Laufbahn“, bekannte LH Hermann Schützenhöfer (ÖVP) – neben Österreichs Präsident und Kanzler kommen 30 Minister, drei Staatsoberhäupter und sieben gekrönte Häupter, darunter Charlène von Monaco zur Eröffnung. Echte Special-Olympics-Fans sind auch Sportlandesrat Anton Lang (SPÖ) und der Grazer Sportstadtrat Kurt Hohensinner (ÖVP), der selbst vor der Politik in der Behindertenarbeit aktiv war. Gerüstet ist die Ram­sau, schildert Bürgermeister Ernst Fischbacher – 700 Athleten wohnen im Schatten des Dachsteins, wo Lang- und Schneeschuhlauf stattfinden.

Helenes Song
„Es muss einen Mehrwert geben“, so die Organisatoren Max Pichler und Marc Angelini, die auch erzählen, wie es ihnen gelang, Superstar Helene Fischer zu ge­winnen. „Wir waren in Hamburg. Sie hat sofort ­zugesagt und uns überrascht, sie bringt einen eigenen Song zur Eröffnung mit.“

Also: Die Spiele können beginnen!

erstellt am 14. März 2017, 08:59

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.