Hala-Kindergärten: Nach Kontrolle kam Konkurs

Kindergarten
© Getty Images

Ein Förderstopp und das Aus für die Betriebsbewilligung lösten Konkursantrag aus.

Die Kontrollen der Stadt Wien in privaten Kindergärten haben Folgen: Mittlerweile sperrt fast wöchentlich ein Betreiber zu. Am Donnerstag meldeten die Gläubigerschützer von Creditreform, dass der Verein „Hala Kindergärten“ aus Floridsdorf mit Schulden von 145.000 Euro Konkurs angemeldet habe.

Grund der Überschuldung laut den Vereinsverantwortlichen: Es habe für den Kindergarten in der Wagramer Straße 123 in Donaustadt einen Förderstopp gegeben und die Betriebsbewilligung sei nicht verlängert worden.

Schräges Detail: Die „Manager“ dachten, dass mit dem Förderstopp auch die Dienstverhältnisse mit dem Personal beendet seien, und haben niemanden gekündigt. Der ebenfalls betroffene Kindergarten in der Brünner Straße 264 soll nach der Urlaubspause weitergeführt werden.

erstellt am 21. Juli 2017, 08:00

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.