Gürtel-Baustelle sorgt ab Sonntag für 'Super-GAU'

Stau Gürtel
© TZOe Niesner Lisi (Archivbild)

Die Wiener Linien erneuern die Gleise, Weichen und Gleiskreuzungen.

Wiens Baustellen-Sommer geht in die nächste Runde: Wie berichtet, wird wegen Gleisarbeiten ab Sonntag der Neubaugürtel im Plateau Märzstraße bis 17. August gesperrt. Dadurch drohe laut ÖAMTC der absolute „Super-GAU“. Die Umleitung führt über die Hütteldorfer Straße – Tannengasse – Felberstraße zum Gürtel. Die Hütteldorfer Straße wird ab Löhrgasse bis zur Tannengasse als Einbahn geführt, ebenso die Tannengasse bis zur Felberstraße und die Felberstraße von Tannengasse bis Zinck­gasse. Die Einbahn in der Löhrgasse wird umgedreht.

ÖAMTC rät: Massive Staus und Zeitverlust einplanen
„Die Auswirkungen werden massiv sein. Zu den Hauptverkehrsspitzen wird es zu erheblichen Staus und enormen Zeitverlusten am Gürtel Richtung Süden, der Hütteldorfer Straße und der gesamten Umleitungsstrecke kommen“, warnt der Automobilklub.

Wer kann, sollte das Gebiet großräumig umfahren (Zweierlinie, Wattgasse – Johnstraße oder A22 – A23) oder die öffentlichen Verkehrsmittel benutzen. „Wir werden uns vor Ort anschauen, wie es läuft – etwas Vergleichbares gab es noch nie“, so ein Sprecher. Der Straßenbahnbetrieb bleibt aufrecht: Die Linien 6, 9, 18 und 49 fahren wie gewohnt.

erstellt am 27. Juli 2018, 07:11

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.