Freudenau: 200 Liter Giftbrühe ausgelaufen

Gift Wiener Hafen
© LPD Wien

Gabelstapler beschädigt Gift-Fässer in einem Lager – der Fahrer wird verletzt.

Ein Arbeitsunfall hat am Dienstag im Wiener Hafen für Alarm gesorgt: 200 Liter alkalischer Flüssigkeit und Stoffe sind in einem Gefahrengutlager in der Hafenstraße ausgelaufen, nachdem ein Gabelstapler falsch bedient und Fässer in neun Meter Höhe beschädigt worden waren.

Umweltgefahr
Der 23-jährige Staplerfahrer erlitt dabei Verbrennungen an Kopf und Nacken. Feuerwehrleute in Schutzkleidung pumpten den Inhalt ab. Eine Umweltgefährdung bestand demzufolge nicht.

erstellt am 11. August 2017, 07:15

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.