Fasslrutschen: Die schönsten Leopoldi-Feste

fasslrutschen.2.jpg
© leopoldifest.klosterneuburg.at

Am 15. November feiern wir unseren Landespatron.

Das größte und weit über die Stadt- und Landesgrenzen hinaus berühmteste Fest zu Ehren des NÖ-Landespatrons ist das Leopoldifest in Klosterneuburg. Tausende Besucher werden wieder von Donnerstag bis Sonntag erwartet. So lockt am Rathausplatz vier Tage lang ein Jahrmarkt mit mehr als 30 Fahrgeschäften – von Riesenrad bis ­Autodrom – und etwa 80 Marktstände. Tipp: Kindernachmittag am Donnerstag mit reduzierten Eintrittspreisen bei Fahrgeschäften und Angeboten auf Speisen und Getränke.

Parallel dazu finden täglich Weinverkostungen in der Babenbergerhalle statt. Den Auftakt macht am Donnerstag, von 15 bis 16 Uhr, eine Radio NÖ 4
4-Live-Sendung.

Fasslrutschen. Natürlich gibt’s auch das traditionelle und bei Groß und Klein beliebte Fasslrutschen im Binderstadl des Stifts Klosterneuburg – mit lustigem Foto-Schnappschuss. Übrigens: Wer über das Tausendeimerfass rutscht, bekommt nach alter Überlieferung jeden Wunsch erfüllt. Donnerstag bis Sonntag, 10 bis 20 Uhr, Erwachsene: 2,50 €, Kinder 1,50 €.

St. Pölten. Zum „Wilden Leopold“ lädt traditionell St. Pölten am Freitag ab 14 Uhr ein. Am Rathausplatz warten Oldtimer-Traktor-Fahrten, Spezialitäten von Wein und Wild sowie Edelbrand und Dörrobst, urige Musik und eine „wilde“ Modenschau (18.30 Uhr).
Am Samstag wird dann mit frischem Jungwein und Wild-Kulinarik, von 9 bis 12 Uhr, am Domplatzmarkt weitergefeiert.

erstellt am 09. November 2015, 11:09

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.