Etwa 100 Flüchtlinge auf A4 aufgegriffen

polizei.jpg
© APA (Archivbild)

Familien mit Kindern bei Bruck a.d. Leitha und Schwechat umhergeirrt

Auf der Ostautobahn (A4) in Niederösterreich sind am Donnerstag im Laufe des Vormittags etwa 100 Flüchtlinge aufgegriffen worden. Sie waren bei Bruck a.d. Leitha bzw. Schwechat umhergeirrt, teilte Polizeisprecher Johann Baumschlager auf Anfrage mit. Die Menschen stammten aus Syrien, dem Irak und aus Afghanistan. Es handelte sich um mehrere Familien mit Kindern.

Offensichtlich waren die Flüchtlinge einmal mehr auf der A4 ausgesetzt worden. Von einem Schlepper gab es keine Spur, sagte Baumschlager. Die Frauen, Männer und Kinder wurden zur Erstversorgung in Polizeidienststellen gebracht. Die Befragungen der Flüchtlinge dauerten am Nachmittag an.
 

erstellt am 20. August 2015, 13:50

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.