Erste Winter-Grüße in Tirol

Olympiaregion Seefeld
© Olympiaregion Seefeld

Ob Ischgl, Seefeld oder Obergurgl: Der Winter schickte seine Vorboten.

Auf Facebook postete Ischgl freudig: „Alle unsere Webcams zeigen heute Schnee.“ Detto in Obergurgl, wo bereits die Pistenbullys angeworfen wurden. Und die Olympiaregion Seefeld stellte winterliche Traumlandschaften vom Kaltwassersee ins Netz. Und beim Hinter­tuxer Gletscher hieß es: „Frau Holle schüttelt kräftig weiter.“

Kaltfront
Sonntag hatte eine Kaltfront das Land erreicht und die Schneefallgrenze teils unter 1.000 Meter sinken lassen. Auf höher gelegenen Passstraßen – Arlberg, Gerlos, Felbertauern – müssen sich Autofahrer auf winterliche Verhältnisse einstellen.

Bereits heute geht es mit den Temperaturen wieder aufwärts und die Schneefallgrenze steigt auf 1.300 bis 1.600 Meter, am Mittwoch auf 2.000 Meter. Der wärmste und sonnigste Tag wird der Nationalfeiertag. Teilweise sind sogar mehr als 20 Grad möglich.

Doch Freitag erreicht die nächste Kaltfront unser Land. Und die soll laut Prognosen massiv ausfallen.

erstellt am 24. Oktober 2017, 10:06

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.