Diese Wiener Polizisten retten 25-Jähriger das Leben

p12501-foto.jpg
© LPD Wien

Die beiden Beamten zögerten nicht lange und griffen zum Defibrillator.

Dramatische Minuten in Wien. Eine 25-Jährige Frau lag am Montag bewusstlos und regungslos in der Lacknergasse. Beim Eintreffen der Polizisten der Inspektion Martinstraße reagierten diese sofort und starteten die Reanimation. Mit Herz-Druck-Massage und sogar einem Defibrillator hielten die beiden Streifenpolizisten die junge Frau am Leben. Als die Rettung am Einsatzort ankam, übernahmen sie die lebenserhaltenden Maßnahmen.

Der jungen Patientin ist mittlerweile wieder in einem stabilen Zustand. Ihr behandelnder Arzt bestätigte gegenüber der Wiener LPD, dass dies unter anderem dem raschen und beherzten Eingreifen der beiden Beamten geschuldet ist.

Seit zwei Jahren werden Streifenwagen der Wiener Polizei nach und nach mit Defibrillatoren ausgestattet und die Polizisten im Umgang damit geschult. Dies geschehe in Zusammenarbeit mit dem Verein „PULS“ und zahlt sich aus. Mittlerweile konnten dadurch bereits über 80 Menschenleben gerettet werden, heißt es seitens der Polizei.

erstellt am 25. Jänner 2017, 10:11

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.