Glück mit dem Feinstaub setzt sich fort

Feinstaub
© APA/dpa/Bernd Weissbrod (Symbolbild)

ZAMG und Luftgüte-Referat beruhigen: Der Feinstaub hält sich weiterhin zurück.

Erst Anfang März freuten sich die Steirer über eine Entwarnung bei der Bilanz der feinstaubgeplagten Hotspots. Der neuerliche Kälteeinbruch dürfte die Sorgen erneut wecken. Kälte zählt nämlich unter den restlichen Wetterbedingungen zum Feinstaubauslöser Nummer eins. Doch Entwarnung gibt es von der ZAMG und vom Luftgüte-Referat.

Bibbern
Leider geht es mit dickem Wollschal in den heutigen Frühlingsbeginn. So sollen in der Obersteiermark noch Temperaturen im zweistelligen Minusbereich möglich sein, wie ZAMG-Meteorologe Paul Rainer bestätigt. Heute und morgen kommt zudem ein eisiger Nordwind auf die Steirer zu. Ganz so kalt wird es in Graz zwar nicht, aber vor allem die Nächte auf Donnerstag und Freitag werden frisch. Auf den Frühling muss man noch bis Palmsonntag warten.

Feinstaub
„Dass wir noch einen Feinstaubtag haben werden, würde ich nicht ausschließen, derzeit liegen wir aber bei der Hälfte der erlaubten Höchstwerte“, beruhigt Thomas Pongratz, Leiter des Referats Luftreinhaltung und dank kräftigem Wind dürfte sich die positive Feinstaubbilanz halten lassen. Unter umwelt.steiermark.at sieht man die aktuellen Daten.

erstellt am 20. März 2018, 09:36

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.