Dach drohte Einsturz: Geschäft evakuiert

Leutschach
© FF Leutschach

50 Feuerwehrleute rückten aus, um das Dach des Unimarkts abzuschaufeln.

Nach starkem Schneefall in der Südsteiermark lagen mehr als 80 Zentimeter auf dem Flachdach des dortigen Unimarkts. Feuerwehr und Statiker wurden deshalb am Dienstagnachmittag alarmiert.

Es herrschte Gefahr im Verzug. Deshalb wurde beschlossen, den Supermarkt zu evakuieren. 25 Personen mussten das Gebäude verlassen. Dann begannen die Helfer, das Dach mit Wippen von den Schneemassen zu befreien. Bei den Minusgraden ein Schwersteinsatz für die 50 Helfer.

Und die Feuerwehr Leutschach war zuvor schon zu einem Einfamilienhaus beim Schlossberg ausgerückt. Auch dort hatte das Dach abgeschaufelt werden müssen. „Hoffentlich geht das nicht so weiter“, ließ Einsatzleiter Willi Trunk wissen.

erstellt am 01. März 2018, 08:47

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.