Christkindlmarkt setzt auf Kinder

Salzburg CHristkindlmarkt
© Franz Neumayr

Morgen eröffnet der Salzburger Christkindlmarkt seine Pforten.

Startschuss für die rund 100 Verkaufsstände und 400 Beschäftigten ist um 10 Uhr. Auch heuer werden wieder mehr als eine Million Besucher erwartet. „Einen besonderen Schwerpunkt haben wir heuer auf Kinderveranstaltungen gelegt“, sagt Wolfgang Haider, Obmann des Vereins Salzburger Christkindlmarkt. „Dazu zählen die Auftritte des ‚Original Salzburger Christkindes‘ samt Engerl, die Kinderlesungen beim Christbaum, Auftritte der jungen Turmbläser und der Kinderchöre, der Besuch des Kinder-Nikolos, das Lebkuchenbacken sowie das gemeinsame Ausfüllen von Wunschzetteln mit dem Christkind.“

Brauchtum
Auch das Brauchtum wird wieder großgeschrieben. Haider: „Bis 26. Dezember stehen mehr als 90 Kultur- und Brauchtumsveranstaltungen auf dem Programm. Zu den Highlights zählen dabei das traditionelle Turmblasen sowie die täglichen Auftritte von Salzburger und internationalen Chören vor dem Dom.“

Die Stadt profitiert während der Adventzeit von rund 230.000 Nächtigungen und einer touristischen Wertschöpfung durch Tagesbesucher und Übernachtungsgästen von rund 60 Millionen Euro. Die Adventzeit ist nach der Sommer­saison bereits der zweitwichtigste touristische Umsatzbringer.

erstellt am 22. November 2017, 08:50

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.