Chaos wegen Demo am Ring & Donauinselfest

Stau Getreidemarkt Wien
© TZOe Artner

Von heute bis Sonntag wird es eng und mühsam auf Wiens Straßen.

Die nächsten Tage werden nicht einfach für Wiens Autofahrer. Schon heute droht rund um die Innenstadt ein Chaos: Ab 11 Uhr wird unter dem Motto „Alle für alle, Parade für Menschen mit Einschränkungen“ auf Zweierlinie und Ring demonstriert. Sperren und Staus sind die Folge.

Donauinselfest
Von Freitag bis Sonntag wird dann das Donauinselfest zum Problem. Verzögerungen etwa auf der Reichs-, Brigittenauer und Floridsdorfer Brücke sind unvermeidlich. Auch die Donauuferautobahn wird zwischen der Ausfahrt Nordbrücke und Kaisermühlen zum Nadelöhr, wie der ARBÖ warnt.

Parken
Überhaupt sollte man öffentlich anreisen. Wie der ÖAMTC warnt, wird wieder rigoros abgeschleppt werden – Kosten von 400 Euro und viel Ärger sind die durchaus vermeidbare Folge.

erstellt am 21. Juni 2018, 07:34

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.