Brand in der Volksschule Hainburg

feuerwehr.jpg
© APA

Mistkübel in WC-Anlage stand in Flammen - 120 Kinder unverletzt ins Freie gebracht.

In der Volksschule Hainburg (Bezirk Bruck a.d. Leitha) hat es am Freitagvormittag Brandalarm gegeben. Ein Mistkübel in einer WC-Anlage war in Flammen gestanden und hatte für starke Rauchentwicklung gesorgt, teilte Feuerwehrsprecher Franz Resperger mit. 120 Kinder wurden seinen Angaben zufolge unverletzt ins Freie gebracht.

Unmittelbar nach der Alarmierung der Löschtrupps durch eine Lehrerin gegen 10.30 Uhr hatten dem Sprecher zufolge auch die Brandmelder angeschlagen. Zwei Feuerwehren rückten mit 30 Mann aus. Die Flammen in der WC-Anlage wurden rasch gelöscht. Das Objekt wurde in der Folge belüftet. Danach sollte der Unterricht für die Sechs- bis Zehnjährigen weitergehen.

erstellt am 11. Dezember 2015, 11:35

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.