Bombenalarm in der U-Bahn-Station Prater

Bombenalarm
© TZOe Pauty Michele

Ein abgestelltes Gepäckstück löste den Großalarm der Polizei aus.

Ein Großaufgebot der Polizei musste am Dienstag gegen 21.30 Uhr zur U2-Station Messe-Prater ausrücken. „Wir sind wegen eines abgestellten Gepäckstücks gerufen worden“, heißt es aus der Polizei zu ÖSTERREICH. In Zeiten von Terroranschlägen sei die Sensibilisierung besonders hoch.

Mit Sprengstoff-Experten rückten die Einsatzkräfte an. Die Station musste aus Sicherheitsgründen gesperrt werden, auch die U-Bahn stand während des Einsatzes komplett still, weil sie nicht in die Station einfahren durfte.

Zum Glück konnten die Einsatzkräfte schließlich Entwarnung geben. Das Gepäckstück entpuppte sich als harmlos. Die U-Bahn konnte ihren Normalbetrieb wieder aufnehmen.

Erst vergangene Woche gab es einen Anschlag in der U-Bahn von London.

erstellt am 20. September 2017, 08:39

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.