Bombenalarm in der U-Bahn-Station Prater

Bombenalarm
© TZOe Pauty Michele

Ein abgestelltes Gepäckstück löste den Großalarm der Polizei aus.

Ein Großaufgebot der Polizei musste am Dienstag gegen 21.30 Uhr zur U2-Station Messe-Prater ausrücken. „Wir sind wegen eines abgestellten Gepäckstücks gerufen worden“, heißt es aus der Polizei zu ÖSTERREICH. In Zeiten von Terroranschlägen sei die Sensibilisierung besonders hoch.

Mit Sprengstoff-Experten rückten die Einsatzkräfte an. Die Station musste aus Sicherheitsgründen gesperrt werden, auch die U-Bahn stand während des Einsatzes komplett still, weil sie nicht in die Station einfahren durfte.

Zum Glück konnten die Einsatzkräfte schließlich Entwarnung geben. Das Gepäckstück entpuppte sich als harmlos. Die U-Bahn konnte ihren Normalbetrieb wieder aufnehmen.

Erst vergangene Woche gab es einen Anschlag in der U-Bahn von London.

erstellt am 20. September 2017, 08:39

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.