Alko-Exzesse am Gürtel: Wächst Verbots-Zone?

Westbahnhof
© TZOe

Schockbilder über die Alko-Exzesse am Westbahnhof in ÖSTERREICH haben Folgen.

„Die Bilder von den Alkoholexzessen vor dem Westbahnhof in ÖSTERREICH zeigen, dass die Wiener Linien hier absolut säumig sind“, sagt ÖVP-­Nationalrat und Ex-Polizeigeneral Karl Mahrer.

ÖSTERREICH hatte Fotos von schwerst betrunkenen Unterstandslosen und einem Mann veröffentlicht, der völlig regungslos mitten am Bahnsteig der Haltestelle der Straßenbahnlinie 18 am Gürtel lag. Gerda D., die sich als Fahrgast kaum mehr hier auszusteigen traut, hatte sich darüber beschwert, dass sie „ständig angepöbelt und angebettelt“ wird.

Jetzt fordert auch die Stadt-ÖVP, dass die Wiener Linien statt PR-Aktionen endlich konsequente Handlungen setzen und an den Problem-Standorten an der U6, vor allem am Westbahnhof durchgreifen – hier hat im Gebäude die ÖBB längst für Ordnung gesorgt, draußen auf dem Grund der Wiener Linien ist dafür die Szene außer Kontrolle geraten.

Mahrer will von Verkehrsstadträtin Ulli Sima, dass sie auch endlich das Problem Gumpendorfer Straße angeht. „Da wird mitten am Gürtel hemmungslos gedealt – und niemand greift ein, obwohl das Jugend-AMS nur einen Steinwurf entfernt ist“, so Mahrer.

erstellt am 09. Juli 2018, 07:43

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.