Alarmstufe Rot in Liesing: Kampf der Asyl-Demos

Polizei
© TZOe Fuhrich

FPÖ-Kundgebung und "Offensive gegen Rechts" treffen am Montag aufeinander.

Hochspannung herrscht im 23. Bezirk: Morgen treffen zwei Demonstrationen, eine für und eine gegen das Asylquartier in der Ziedlergasse aufeinander. Im Bereich Liesinger Platz/Breitenfurter Straße marschieren stadtauswärts HC Strache, FPÖ-Präsidentschaftskandidat Norbert Hofer und bis zu 4.000 Asylgegner auf. Die Angst ist groß, denn man weiß nicht, ob sich ihnen rechtsradikale Gruppen anschließen werden.

Gegendemo
Die Kundgebung "Offensive gegen Rechts", die die Grünen angemeldet haben und die von den "Voices for Refugees" unterstützt wird, die schon einmal 100.000 Teilnehmer am Heldenplatz organisierten, findet in der Breitenfurter Straße stadteinwärts statt.

Konfrontation
Da die Bühnen Rücken an Rücken stehen, wird die Polizei mit 500 Einsatzkräften dazwischen einen Sperrriegel bilden. Vor allem die FPÖ ist besorgt über die nur 20 Meter Abstand zwischen beiden Demonstrationen und befürchtet Konfrontationen.

Der ÖAMTC warnt vor einem Verkehrschaos zwischen 17 und 21 Uhr.

Spannung
Die Angst vor einer Spaltung Liesings ist groß: "Die Asyl-Demos bringen für das friedliche Zusammenleben genau nichts", so Bezirkschef Gerald Bischof (SPÖ).

erstellt am 13. März 2016, 09:42

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.