Airport-Zukunft in Klagenfurt ist bald geklärt

Flughafen Klagenfurt
© Daniel Raunig

Bis Ende November soll sich entschieden haben, welcher Investor den Zuschlag erhält.

Die Zukunft des Klagenfurter Flughafens könnte schon bald geklärt sein. Denn die Angebotsfrist zur Teilprivatisierung ist abgelaufen, nun werden die Angebote genau untersucht. Schon bis Ende November soll sich entschieden haben, welcher Bewerber den Zuschlag bekommen wird.

Analyse
„Die Angebotsunterlagen werden nun gesichtet. Es ist geplant, Mitte Oktober eine Besprechung der Bewertungskommission zur Analyse der vorliegenden Unterlagen durchzuführen“, hieß es von der Kärntner Beteiligungsverwaltung. Wer genau sich für den Airport interessiert und wie viele Angebote es gegeben hat, wurde vorerst nicht bekannt gegeben. Nach der Angebotsanalyse werde es zu Verhandlungsrunden mit potenziellen Investoren kommen. „Ende November wird die Bewertungskommission dann zur finalen Entscheidung zusammentreffen.“

Investor & Betreiber
Wie bereits mehrfach berichtet, sucht das Land Kärnten einen Investor und Betreiber für den Flughafen. 25 Prozent des Flughafens sollen im Eigentum von Land und der Stadt Klagenfurt bleiben. Schon ab dem Jahr 2018 soll der neue ­Betreiber die Geschäfte des Klagenfurter Airports übernehmen.

erstellt am 04. Oktober 2017, 10:24

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.