78-Jähriger stieß seine Frau mit Microcar nieder

Rettung
© APA/ Lauber/ Symbolbild

Offenbar Brems- und Gaspedal verwechselt: Kopfverletzung.

In Siegendorf (Bezirk Eisenstadt-Umgebung) ist am Mittwoch eine Frau vom Microcar ihres Mannes niedergestoßen und verletzt worden. Der Unfall ereignete sich, als die 62-Jährige den 78-Jährigen einweisen wollte, während dieser aus einer Hauseinfahrt auf die Straße zurückschob, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland am Donnerstag.

Als sich die Frau auf der Fahrbahn befand, um auf den Verkehr zu achten und ihrem Mann Zeichen zu geben, dürfte dieser laut Polizei offenbar das Gas- mit dem Bremspedal verwechselt haben. Das Microcar beschleunigte rückwärts und erfasste die 62-Jährige, die gegen einen auf der Straße geparkten Wohnwagen geschleudert wurde. Danach krachte das Fahrzeug gegen eine gegenüberliegende Hausmauer.

Die Frau erlitt Verletzungen am Kopf und an den Armen. Sie wurde mit der Rettung in ein Krankenhaus gebracht.

erstellt am 20. Oktober 2017, 11:14

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.