35.140 Mal Frauenpower im Wiener Prater

Frauenlauf 2017
© GEPA pictures

Schnellste Österreicherin war Jennifer Wenth in 16:51,4 auf dem neunten Platz.

Insgesamt 35.140 Frauen und Mädchen gingen am Samstag beim 30. Frauenlauf im Wiener Prater an den Start. Das ist – pünktlich zum 30. Jubiläum – ein neuer Teilnehmer-Rekord.

Frauen aus 90 Nationen gaben in den Bewerben über zehn, fünf Kilometer und fünf Kilometer Nordic Walking ab 9 Uhr alles. Die Strecke startete in der Prater Hauptallee, führte über die Lusthausstraße, Rustenschacher Allee, Rotundenallee, Meiereistraße und endete am Olympiaplatz.

Gewinner
Die Portugiesin Sara Moreira hat das Eliterennen über 5 km in 15:35,4 Minuten vor der Niederländerin Susan Krumins (15:40,1) und der Kenianerin Pauline Esikon (15:53,2) gewonnen. Moreira verteidigte damit ihren Vorjahreserfolg, sie ist regierende Halbmarathon-Europameisterin und war Topfavoritin. Schnellste Österreicherin war Jennifer Wenth in 16:51,4 auf dem neunten Platz. Die Olympia-Teilnehmerin hat nach einer Verletzungspause aber noch Trainingsrückstand.

Jubiläum

Der erste Österreichische Frauenlauf fand 1988 im Schlosspark Laxenburg südlich von Wien statt. Nur 440 Läuferinnen gingen beim ersten Mal an den Start. Beim gestrigen 30. Jubiläum des Mega-Events war auch Frauenlauf-Pionierin Kathrine Switzer aus den USA mit dabei, die symbolisch mit der Startnummer 35.000 ins Rennen gegangen ist.

erstellt am 22. Mai 2017, 07:23

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.