2.000 Strohballen standen in Flammen

Strohballen
© Einsatzdoku.at

Aus noch unbekannter Ursache geriet eine ganze Strohtriste in Vollbrand.

Zu einem Großeinsatz mussten in der Nacht auf Sonntag 120 Feuerwehrkräfte aus Wien-Umgebung ausrücken. In Fischamend war eine riesige Strohtriste in Brand geraten.

Dichter Rauch

Als die ersten Florianis aus Fischamend vor Ort eintrafen, standen bereits rund 2.000 Strohballen in Flammen. Die Rauchschwaden waren mehrere Kilometer weit zu sehen. Rasch wurden sechs weitere Feuerwehren nachalarmiert, die mithilfe von zwei Baggern das brennende Stroh zerteilten und löschten.

Stundenlanger Einsatz

Nach mehreren Stunden konnte „Brand aus“ gegeben werden, die Ursache für das Feuer ist bislang aber unklar.

erstellt am 12. September 2016, 08:24

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.