19 Fischotter bereits abgeschossen

Fischotter
© APA/dpa

Bis in den Sommer hinein dürfen insgesamt 40 Fischotter abgeschossen werden.

Es sorgte bereits im Vorjahr für heftige Kritik bei den Tierschützern: der erlaubte Abschuss von Fischottern. Trotz der scharfen Kritik hat das Land Niederösterreich bis zum Sommer insgesamt 40 Tiere zur Jagd freigegeben. Dem ORF sagte der Teichwirteverband, dass davon bereits 19 erlegt worden sind. „Wir erachten Entnahmen als nicht zielführend“, sagt der WWF zu ÖSTERREICH: „Da, wo ein Otter entnommen wird, übernimmt ein neues Tier sein Revier.“

Bestand

Laut dem Fischotter-Management sollen durch die Abschüsse andere Tierarten geschützt werden. Zudem würde die Gesamtpopulation des Fischotters trotz der freigegeben Tötungen weiterhin wachsen. Derzeit wird von 600 bis 800 Tieren in NÖ ausgegangen.

Kritik
Wie berichtet, hat sich der WWF mit Vier Pfoten und dem Ökobüro vehement gegen den Tötungsbeschluss eingesetzt. Die Tierschützer sagten bereits im Vorjahr, dass völlig unklar sei, wie viele Otter es in Niederösterreich wirklich gebe.

Schießungen
Ob es nach dem Sommer zu weiteren Tötungen von Fischottern kommen wird, ist noch unklar, heißt es aus dem Büro von Landesrat Stephan Pernkopf (ÖVP) zu ÖSTERREICH.

erstellt am 20. März 2018, 09:08

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.