15.000 Quadratmeter Schilf bei Brand vernichtet

Schilf Neusiedler See
© TZOe Torner Gerhard

Die Löscharbeiten wurden mit Hilfe von Booten durchgeführt.

Ein Schilfbrand zwischen Winden am See (Bezirk Neusiedl am See) und Breitenbrunn (Bezirk Eisenstadt-Umgebung) hat am Montagnachmittag mehrere Feuerwehren beschäftigt. Insgesamt wurden rund 15.000 Quadratmeter Schilf vernichtet, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland am Dienstag. Kurz vor 15.00 Uhr konnte "Brand aus" gegeben werden.

Die Einsatzkräfte konnten das Feuer mangels geeigneter Zufahrtsmöglichkeit nur vom See aus bekämpfen. Die Feuerwehren Purbach und Neusiedl rückten deshalb mit ihren Booten aus. Das Privatboot eines Feuerwehrmitglieds aus Winden am See wurde mit einer Tragkraftspritze ausgerüstet und kam ebenfalls bei den Löscharbeiten zum Einsatz.
 

erstellt am 14. März 2017, 09:30

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.